08.03.2021








Gewinner der Crystal Trophy 2016

CC Baden Regio NILO Küchen

CC Baden
v.l.n.r. Raymond Krenger, Marc Wagenseil, Meico Oehninger (Skip), Marcel Käufeler

Favoriten-Sieg an der Crystal-Trophy 2016

32 Teams – erfreulicherweise volles Tableau – darunter sogar zwei Teams aus dem fernen Ausland: Mannheim/Köln aus Deutschland und Champery aus Frankreich, sowie nicht weniger als 6 Teams vom Curling Club Thun Regio (!) spielten um den Sieg der Crystal-Trophy 2016. Zu den heissen Mitfavoriten zählten auch Vorjahressieger Gurten und der Sieger 2014 Langenthal.
Nach 3 Runden à 8 Ends trennte sich die Spreu vom Weizen: 16 Teams spielten um den Trophy-Sieg, 16 Teams um den Sieg im 2. Cup.
Nach 4 Runden war klar, dass der Sieger nur noch Baden Regio oder Bern Inter heissen konnte. Das jederzeit souverän auftretende Team Baden Regio NILO Küchen mit Skip Meico Oehninger hatte das Damenteam von Bern Inter mit Skip Corina Mani stets im Griff und holte sich nach dem diesjährigen Sieg im Zytglogge Cup auch den Sieg um die Crystal-Trophy. 2016 Herzliche Gratulation.

Einen fulminanten Endspurt auf den 2. Gesamtrang bot das Team Thun Regio-Arrows Töörtels (Berndeutsche Version des englischen Turtles/Schildkröten) mit Skip Tom Schneiter. Den 3. Podestplatz holte sich das Team Thun Regio 3 mit Skip Thomas Rubin. Eine klare Sache war der Ausgang um den Sieg im 2. Cup: Das haushoch überlegene Team Solothurn Wengi 1 mit Skip Alfred Wyler, bereits Sieger der Yschbäre Trophy, holte sich diskussionslos den Sieg.

Das OK der Crystal Trophy bedankt sich bei allen Sponsoren/Inserenten, allen Teams für die Teilnahme, den Helfer/Helferinnen, dem Barteam und DJ Pesche, sowie dem Eismeister Michael Roth für die tadellosen Eisbedingungen und hofft auf ein Wiedersehen an der Crystal-Trophy vom 11./12. Februar 2017.

Viktor Zimmermann
OK Crystal-Trophy 2016



Schlussrangliste Crystal-Trophy 2016
1 Baden Regio NILO Küchen
(Meico Oeninger (Skip), Raymond Krenger, Marcel Käufeler, Marc Wagenseil)
2 Thun Regio-Arrow Töörtels
(Thomas Schneiter (Skip), Ernst Steinhauer, Mike Zandt, Thomas Gfeller)
3 Thun Regio 3
(Thomas Rubin (Skip), Rolf Steinhauer, Ueli Hirt, Corinne Tschanz)


Schlussrangliste 2. Cup der Crystal Trophy 2016
1 Solothurn Wengi 1
(Alfred Wyler (Skip), René Fuchs, Stefan Schneider, Monika Wyler)
2 Morges
(Jean Poirier (Skip), Marc Alain Tieche, Patrick Pellegrino, Christian Maury)
3 Neuchatel Ein Stein
(Gunnar Garnier (Skip), Jean-Pierre Stauffer, Yvan Jaccard, Pascal Weibel)